Naturlexikon

Zauneidechse im Kanton Glarus

Zur Paarungszeit im Mai sind die Männchen besonders grün gefärbt (Foto: T. Reich).
Zur Paarungszeit im Mai sind die Männchen besonders grün gefärbt (Foto: T. Reich).

Erkennungsmerkmale

 

Die Zauneidechse ist die kräftigste der drei Eidechsenarten im Glarnerland. Die Männchen sind grünlich gefärbt - vor allem zur Paarungszeit im Mai - und deshalb unverwechselbar. Die bräunlichen Weibchen weisen keine Grünfärbung auf. Im Vergleich zur Waldeidechse und zur Mauereidechse sind die Zauneidechsen plump und stämmig.

Die Weibchen sind unscheinbarer und tragen weisse Punkte an den Flanken (Foto: T. Reich).
Die Weibchen sind unscheinbarer und tragen weisse Punkte an den Flanken (Foto: T. Reich).

Lebensraum und Verbreitung

 

Im Kanton Glarus bewohnen Zauneidechsen strukturreiche Stellen in den grossen Tälern und an den unteren Hanglagen. Man findet die Echse an Böschungen und Bahndämmen, an Waldrändern oder Hecken. Im ausgeräumten Kulturland sucht man vergeblich nach diesen faszinierenden Tieren, die wie andere Eidechsen bei vorsichtiger Annäherung oft liegen bleiben und den Menschen neugierig beäugen. Die höchsten Funde im Glarnerland liegen knapp über 1000 m bei Engi und im vorderen Klöntal.

Abwechslungsreiche Strukturen wie diese Steinmauer an der Linth sind für die Zauneidechse im Kulturland unentbehrlich (Foto: T. Reich).
Abwechslungsreiche Strukturen wie diese Steinmauer an der Linth sind für die Zauneidechse im Kulturland unentbehrlich (Foto: T. Reich).

Besonderheiten

 

Gefährdung und Schutz:

Die Zauneidechse ist in der Schweiz als „verletzlich“ eingestuft. Im Glarnerland gibt es noch zahlreiche Trockenmauern und sonnige Hecken, die ihr einen guten Lebensraum bieten. In der Nähe von Siedlungen dezimieren aber Hauskatzen die Zauneidechsenpopulationen erheblich und führen vermutlich zum lokalen Verschwinden. Jede neue Struktur (Feldgehölz, Hecke, Steinhaufen, sonniges Holzlager, etc.) hilft der Zauneidechse.

Weitere Informationen

 

- Reptilien im Kanton Glarus

- Steckbrief Zauneidechse (karch)

 

Haben Sie eine Zauneidechse beobachtet oder fotografiert? Dann melden Sie Ihren Fund bitte an das Naturzentrum Glarnerland (Kontakt). Vielen Dank!

 

Bei Fragen stehen Ihnen der Karch-Vertreter im Kanton Glarus oder das Naturzentrum Glarnerland (Kontakt) gerne zur Verfügung:

 

Karch-Vertreter Kt. Glarus:

Thomas Reich

Im Dettenbühl 1

CH-8907 Wettswil

079 789 87 34

t.reich(at)gmx.ch

 

Text und Fotos: Thomas Reich, Karch-Vertreter Kt. Glarus, 2017

Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank