Naturlexikon

Tagfalter im Kanton Glarus

Natterwurz-Perlmutterfalter (Foto: Fridli Marti)
Natterwurz-Perlmutterfalter (Foto: Fridli Marti)

Erkennungsmerkmale und Gemeinsamkeiten

Unter dem Namen Tagfalter werden Schmetterlinge aus verschiedenen Familien, die hauptsächlich tagsüber fliegen, zusammengefasst. Tagfaltern gemeinsam sind die feinen und an der Spitze keulen- oder knopfartig verdickten Fühler. Dies ist die wichtigste Unterscheidung von Nachtfaltern.

 

Tagfalterarten im Glarnerland

Das Glarnerland beheimatet mit über 100 Arten eine beachtliche Vielfalt an Tagfaltern (Liste mit allen Arten).
Im Glarnerland sind Tagfalter aus fünf verschiedenen Familien zu finden. Diese sind relativ einfach auseinander zu halten (Familienübersicht). Eine Übersicht über die 18 häufigsten Tagfalterarten im Glarnerland mit Infoblatt zum Herunterladen finden Sie hier.

 

Lebensraum und Verbreitung im Glarnerland

Mit Feuchtgebieten im Talboden, Magerwiesen am Talrand bis zu hochgelegenen Alpheuflächen und Gipfelregionen kommt im Glarnerland ein breites Spektrum an attraktiven Tagfalter-Lebensräumen vor. Beispiele sind die Schmetterlingslebensräume Riedwiesen im Glarner Talboden und blumenreiche Magerwiesen.

 

Weitere Informationen

- Schmetterlinge im Glarnerland
- Erkennungsmerkmale und Gemeinsamkeiten von Tag- und Nachtfaltern
- Die häufigsten Tagfalter im Glarnerland
- Schmetterlingslebensräume Riedwiese und blumenreiche Magerwiese

- Malvorlagen Schmetterlinge
- Literatur und Links zum Thema Tagfalter und Schmetterlinge
- Presseartikel Auswertung Publikumsaktion Schmetterlinge 2010 

 
Text: Fridli Marti, 20.4.2010
Alpwiese Obersand (Foto: Fridli Marti)
Alpwiese Obersand (Foto: Fridli Marti)
Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank