Schöne Aussichten im Naturzentrum Glarnerland

10 Jahre Naturzentrum Glarnerland! In der Tat keine allzu lange Wegstrecke, doch alleweil Grund genug für die Verantwortlichen, diesen Anlass gebührend zu feiern. Sie taten dies mit einer Einladung an ihre Partner und Gönner zu einem Apéro  mit gleichzeitiger Vernissage mit dem vielsagenden Titel "Schöne Aussichten".

gl24. 30.4.2018

180430_gl24_Schöne Aussichten im Naturze
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Ihr Herz schlägt für die Natur

Das Naturzentrum Glarnerland in Glarus feiert heute sein Zehn-Jahr-Jubiläum. Mit ihrem Wissen und ihrer Begeisterung für die Schönheit der Natur wollen Monica Marti und Barbara Zweifel-Schielly mit ihren Mitarbeiterinnen Jung und Alt anstecken. Aber auch die Sorge dafür stärken.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 28.4.2018

180428_SO_Ihr Herz schlägt für die Natur
Adobe Acrobat Dokument 206.7 KB

Die Kantischüler gärtnern

Auf dem Pausenplatz der Kantonsschule wächst seit gestern Gemüse. Das Projekt hat nicht nur ein kulinarisches Ziel, sondern auch ein soziales.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 28.4.2018

180428_SO_Die Kantischüler gärtnern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 319.1 KB

Die Glarner Jägerschaft hat ihren Auftrag im 2017 erfüllt

Schwanden bot im Saal des Brauereigasthofs "Adler" Gastrecht für die 12. Hauptversammlung des Glarner Jagdvereins. Im Zentrum der Verhandlungen stand das Traktandum Wahlen und Anträge bezüglich Optimierung der Jagdvorschriften für das Jahr 2018. Diese sollen nebst partiellen Anpassungen im vergleich zum letzten jahr praktisch unverändert bleiben.

DIE SUEDOSTSCHWWEIZ, AUSGABE GLARUS. 27.4.2018

180427_SO_Die Glarner Jägerschaft hat ih
Adobe Acrobat Dokument 232.4 KB

Ist das Gezwitscher bald fertg?

Haben Sie in letzter Zeit eine Lerche oder ein Braunkehlchen gehört? Ja? Dann hatten Sie Glück. Denn der Singvogelbestand schrumpft im Glarnerland kontinuierlich.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 26.4.2018

180426_SO_Ist das Gezwitscher bald ferti
Adobe Acrobat Dokument 171.7 KB

Integration macht Freude

Mitte April fanden auf dem Biohof Hoschet in Diesbach die ersten Bauernhoftage des Jahres 2018 statt. Bei diesem Ferienangebot des Vereins insieme tauchen Kinder und Jugendliche  - mit und ohne Behinderung - dreimal pro Jahr in die bäuerliche Welt ein und leben vor, dass Integration möglich ist und Spass macht. Informationen zu den Tagen im sommer und Herbst unter Telefon 055 643 25 51 oder per E-Mail: kyburz@arbeitspferde.ch

FRIDOLIN, 26.4.2018

180426_FR_Integration macht Freude.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.5 KB

Fleissige Bienchen

Etwas oberhalb von Riedern  im Gratwald thront das Waldsofa. Es gehört zum Familienhaus Biiälistogg und wurde neulich von fleissigen Helferinnen und Helfern "renoviert".

FRIDOLIN, 26.4.2018

180426_FR_Fleissige Bienchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 151.3 KB

Schöne Aussichten im Naturzentrum

Das Naturznetrum Glarnerland feiert seinen 10. Geburtstag! Am Samstag, 28.April 2018, von 10.00 bis 16.00 Uhr findet deshalb in der Infostelle im bahnhoffsgebäude von Glarus ein Fest für Gross und Klein statt. Höhepunkt sind die neuen Ausstellung "Schöne Aussichten!" sowie das Naturkonzert vor dem Bahnhof.

gl24. 26.4.2018

180426_gl24_Schöne Aussichten im Naturze
Adobe Acrobat Dokument 165.1 KB

Bessere Ausbildung für Jäger

Der Glarner Jagdlehrgang wird neu organisiert, Ökologie und Lebensmittelhygiene erhalten mehr Gewicht.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 26.4.2018

180426_SO_Bessere Ausbildung für Jäger.p
Adobe Acrobat Dokument 219.2 KB

Ausbildungskurs für GeoGuides Sardona

GeoGuides Sardona sind in der Welterberegion nicht mehr wegzudenken. Sie kennen die geologischen Highlights ebenso wie Geheimtipps und versteckte Winkel. Jetzt wird ein neuer Grundkurs durchgeführt.

gl24. 20.4.2018

180420_gl24_Ausbildungskurs für GeoGuide
Adobe Acrobat Dokument 164.1 KB

"Welterbe Sardona ist schwerer zu erfassen als die RhB"

Bad Ragaz ist aus der iG Tektonikarena Sardona ausgestiegen. Für die Arbeit der Glarner Touristiker ändert das nur wenig, sagt die Geschäftsführerin der Ferienfergion Elm. Man könne vom Welterbe Sardona aber auch nicht die gleiche Wirkung erwarten wie von der Rhätisch-Bahn-Strecke. Und das findet sie sogar gut.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 20.4.2018

180420_SO_Welterbe Sardona ist schwerer
Adobe Acrobat Dokument 147.0 KB

So wird der Bahnhof Glarus umgebaut

Die Pläne für den Umbau des Bahnhofgebäudes Glarus liegen auf.Der Billettschalter zieht um. Eine Rampe und ein Platz für Fussgänger entstehen vor dem Gebäude. fünf Parkplaätze verschwinden.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 18.4.2018

180418_SO_So wird der Bahnhof Glarus umb
Adobe Acrobat Dokument 225.7 KB

Auf den Spuren des Geissers

 

GLARNERWOCHE. 11.4.2018

180411_glw_Auf den Spuren des Geissers.p
Adobe Acrobat Dokument 185.3 KB

Bad Ragaz hebelt Soldidarität in der Tektonikarena aus

Das Jubiläumsjahr "10 Jahre IG  Tektonikarena Sardona" beginnt mit einem Paukenschalg der negativen Art: Die Gemeinde Bad Ragaz will die aus 13 Gemeinden in drei Kantonen bestehende Organisation verlassen.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 11.4.2018

180411_SO_Bad Ragazhebelt Soldarität in
Adobe Acrobat Dokument 237.2 KB

"Linth Wind": WWF vertraut auf Fakten

Warum äussern sich die grossen Umweltorganisationen noch nicht zum Projekt "Linth Wind"? Der WWF Galrus bringt Licht ins Dunkel,

gl24. 10.4.2018

180410-gl24_Linth Wind-WWF vertraut auf
Adobe Acrobat Dokument 113.6 KB

"Gemeinsam können wir nch viel schönere Gärten haben"

Rayén Oberholzer ist Mitglied im noch jungen Glarner Verein Bergzügler. Dort setzt sie sich für zukunftsfähige Projekte ein. Zum Beispiel zum Thema Selbstversorgung mit eigenem Saagut in nachhaltigen Gärten.

DIE SUEDOSTSSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 9.4.2018

180409_SO_Gemeinsam können wir noch viel
Adobe Acrobat Dokument 268.1 KB

 Ausflugtipp "Auf den Spuren des Geissers" 

Mit seinem neusten Ausflugtipp verwandelt das Naturzentrum Glarnerland den Spaziergang von Mitlödi nach Glarus in eine spannende Zeit - und Entdeckungsreise. Interessierte erhalten die Beschreibung im Internet sowie gratis in der Infostelle im Bahnhof Glarus.

gl24. 7.4.2018

180407_gl24_Ausflugtipp-Auf den Spuren d
Adobe Acrobat Dokument 183.2 KB

Ziele des Fischereiverbandes Glarus werden im 2018 neu definiert 

Nach einigen internen Turbulenzen und einer erfolgreichen Aussprache innerhalb  der Vereinsführung hat sich der KFVG wieder aufgefangen. im Zentrum der Verbandstätigkeiten 2018 steht eine Umstrukturierung des Verbandes, welche zum Ziel hat, das Verbandschiff wieder auf Kurs zu bringen. Steigender Patentverkauf und rückläufige Fangquoten prägten das Jahr 2017.

gl24. 7.4.2018

180407_gl24_Ziele des Fischereiverbandes
Adobe Acrobat Dokument 111.0 KB

" Auf den Spuren des Geissers" 

Mit seinem neusten Ausflugstipp verwandelt das Naturzentrum Glarnerland den Spaziergang von  Mitlödi nach Glarus in eine spannende Zeit- und Entdeckungsreise. Interessierte erhalten die Beschreibung im Internet sowie gratis in der Infostelle im Bahnhof Glarus.

FRIDOLIN. 4.4.2018

180404_FR_Auf den Spuren des Geissers.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Auf der Spur des Geissers

Das Naturzentrum Glarnerland verwandelt mit seinem Ausflugtipp den Spaziergang von Mitlödi nach Glarus in eine Zeit - und Entdeckungsreise.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 3.4.2018

180403_SO_Auf der Spur des Geissers.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Das Mysterium des warmen Brunnengüetli-Bachs in Linthal

Kalte 4,7, Grad misst das Wasser der Linth in  Mollis. Die Lufttemperatur liegt bei minus drei Grad. 14 Grad warm ist dagegen der Brunnengüetli-Bach, der im Winter wärmer als im Sommer fliesst. Von wo das mysteriöse Wasser kommt, ist unklar. Eine Spurensuche.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 24.3.2018

180324_Das Mysterium des warmen Brunneng
Adobe Acrobat Dokument 279.4 KB

Frühlingserwachen mit dem Naturzentrum 

Der Frühling sitzt in den Startlöchern! Wer ihn mit offenen Armen empfangen will, wird beim Naturzentrum Glarnerland fündig: 

gl24. 23.3.2018

180323_gl24_Frühlingserwachen mit dem Na
Adobe Acrobat Dokument 148.1 KB

Frühlingsaktion in Glarus vom 22. bis 24. März 

Glarus präsentiert sich zum Frühlingsanfang beschwingt, vielseitig und aktiv.

gl24. 22.3.2018

180322_gl24_Frühlingsaktionen in Glarus
Adobe Acrobat Dokument 127.0 KB

Gämsen am Fusse des Wiggis warten auf den Frühling 

obwohl mit dem gestrigen Tag der kalendarische Frühling Einzug gehalten hat, scheint Frau Holle nach wie vor grosse Lust beim Ausschütten ihrer Decken zu haben.

gl24. 22.3.2018

180322_gl24_Gämsen am Fusse des Wiggis w
Adobe Acrobat Dokument 126.3 KB

Drei Steine auf Reisen 

Das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona feiert in diesem Jahr zehnjähriges Bestehen.

GLARNERWOCHE. 21.3.2018

180321_glw_Drei Steine auf Reisen_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.8 KB
180321_glw_Drei Steine auf reisen_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 343.0 KB

Vogelgezwitscher löst Frühlingsgefühle aus. 

Noch bis Ende März findet in der Buchhandlung Baeschlin an der Hauptstrasse 32 in Glarus eine Bücherausstellung zum Thema "Vögel" statt. in den Regalen präsentieren sich leichtverständliche Taschenbücher und Bücher für Anfänger, Kinder, Jugendliche, angehende Ornithologen, aber auch hochinteressante Fachliteratur für Profis in einer seltenen Vielfalt.

gl24. 19.3.2018

 

180319_gl24_Vogelgezwitscher löst Frühli
Adobe Acrobat Dokument 133.3 KB

"De Sardona macht es Fäscht" - 10 Jahre UNESCO- Welterbe Tektonikarena Sardonal 

Dieses Jahr feiert die Tektonikarena Sardona ihr 10-jähriges Bestehen als UNESCO-Weltnaturerbe.

gl24.18.3.2018

180318_gl24_De Sardona macht es Fäscht.p
Adobe Acrobat Dokument 115.8 KB

Trockenmauern bauen 

Wandert man von Brunnenberg zum Oberblegisee, Trifft man bald auf eine rund 1000 Meter lange Trockenmauer, welche die Alp Oberblegi von tiefgelegenen Wiesen abgrenzt. Die zum Teil stark zerfallene Mauer wird im Rahmen eines Trockenmauerprojektes saniert.

FRIDOLIN. 15.3.2018

180315_FR_Trockenmauern bauen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Glarner haben keine Angst vor Schlangen 

Glarner haben dem Naturzentrum 112 Sichtungen von Schlangen gemeldet. Darunter sind der bisher höchstgelegene Fundort einer Ringelnatter und ein bisher unbekannter Lebensraum der Schlingnatter.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 14.3.2018

 

180314_SO_Glarner haben keine Angst vor
Adobe Acrobat Dokument 234.4 KB

Altes Handwerk mit Gratiskurs erlernen

 

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 10.3.2018

180310_SO_Altes Handwerk mit Gratiskurs
Adobe Acrobat Dokument 874.3 KB

Schlangen im Gebirge 

Die Bilanz des leztjährigen Beobachtungsaufrufs des Naturzentrums Glarnerland ist erfreulich: viele, auch besondere Schlangen Fundorte wurden gemeldet. Darunter ein Glarner Höhenrekord für die Ringelnatter sowie ein Neufund der Schlingnatter in Diesbach.

FRIDOLIN. 8.3.2018

180308_FR_Schlangen im Gebirge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Ringelnatter erklimmt ungeahnte Höhen 

 

GLARNERWOCHE. 7.3.2018

180307_glw_Ringelnatter erklimmt ungeahn
Adobe Acrobat Dokument 135.0 KB

Gezwitscher bei Baeschlin

In der Glarner Buchhandlung gehört der März einheimischen Vögeln.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 6.3.2018

180306_SO_Gezwitscher bei Baeschlin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Ringelnatter erklimmt ungeahnte Höhen 

Die Bilanz des leztjährigen Beobachtungsaufrufes des Naturzentrums Glarnerland ist erfreulich: Nicht nur viele, sondern auch ganz besondere Schlangen-Fundorte wurden gemeldet. Darunter ein Glarner Höhenrekord für die Ringelnatter sowie ein Neufund der Schlingnatter in Diesbach.

gl24. 4.3.2018

180304_gl24_Ringelnatter erklimmt ungeah
Adobe Acrobat Dokument 116.9 KB

Ausflug zu den Sternen 

Kleine und grosse Hobbyastronomen kommen am 9. März (Verschiebedatum 16. März) in der Region Ennenda voll auf ihre Kosten. Zusammen mit der Astronomischen Gruppe Glarus lädt der WWF Glarus zu einer ganz besonderen Nachtwanderung ein.

gl24 2.3.2018

180302_gl24_Ausflug zu den Sternen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.4 KB

Zurücklehnen können sich die Glarner Bauern noch nicht 

Die Glarner Landwirtschaft bleibt im Wandel. Herausforderungen bringen nicht nur das Wetter und die Politik des Bundes. selbst die Digitalisierung macht keinen Halt vor den Bauern.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 2.3.2018

180302_SO_Zurücklehnen können sich die G
Adobe Acrobat Dokument 202.3 KB
Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank