Warum hat es auf der Niderenalp ein Loch im Fels?

 

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 17.7.2017

170717_SO_Warum hat es auf der Niderenal
JPG Bild 826.5 KB

Kampf um den Diesbachfall bleibt Hängepartie

Seit über 20 Jahren fordern Umweltverbände, den Diesbachfall unter Schutz zu stellen. dwer Regierungsrat will Schutz und Nutzung vereinen. Er hat die Frist für die "sehr auf aufwendige2 Planung nochmals verlängert.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 13.7.2017

170713_SO_Kampf um den Diesbachfall blei
Adobe Acrobat Dokument 264.3 KB

Medienmitteilung der Gemeinde Glarus

Ayekoo live im Buchholz, Schuljahresabschluss mit einem Sprung in kalte Wasser, die Schulkommission spendet dem Naturzentrum 5000 Franken.

gl24. 11.7.2017

170711_gl24_Medienmitteilung der Gemeind
Adobe Acrobat Dokument 138.0 KB

Alle für schönere Umwelt - für alle

Fridolin Rast

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 8.7.2017

170708_SO_Alles für schönere Umwelt.jpg
JPG Bild 582.9 KB

Gschichtä & Saagä aus dem Friberg Kärpf

Freitag 14. Juli, 18.30 Uhr, Berghotel "Bischofalp", Elm, mit Wildhüter Michael Freuler

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 8.7.2017

170708_SO_Gschichtä & Saagä aus dem Frib
JPG Bild 525.7 KB

Die Perlen des Waldes entdecken

Baumriesen knarren, das Blätterdach raschelt und im schattenspendenden Grün zwitschert und knackt es mal da, mal dort. Spaziergänge durch den Glarner Wald bringen Erholung gepaart mit Spannung. Besondere Stimmung verströmen dabei die unberührten Waldreservate. Mehrere Ausflug-Tipps des Naturzentrums Glarnerland führen dorthin.

FRIDOLIN. 6.7..2017

170706_FR_ Die Perlen des Waldes entdeck
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Längste Trockenmauer erleben

 

GLARNERWOCHE. 5.7.2017

170705_glw_Längste Trockenmauer erleben.
Adobe Acrobat Dokument 135.9 KB

Die EU willigt ein: Glarner Alpkäse ist in Zukunft geschützt

"Bündnerfleisch", "Tète de Moine", "Gruyere" und nun neu auch "Glarner Alpkäse". Bezeichnungen, die unter dem Schutz der EU stehen. So sollen Nachahmung und missbräuchliche Verwendung verhindert werden.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 5.7.2017

170705_SO_Die EU willigt ein-Glarner Alp
Adobe Acrobat Dokument 271.3 KB

Die Perlen des Glarner Waldes selber entdecken

Spaziergänge durch den Glarner Wald sind erholsam und spannend. Besondere Stimmung verströmen dabei die unberührten Waldreservate. Das Naturzentrum Glarnerland lädt dorthin ein.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 4.7.2017

170704_SO_Die Perlen des Glarner Waldes
Adobe Acrobat Dokument 304.3 KB

Kampf gegen den Riesen-Bärenklau

Er wird bis zu drei Metern hoch, ist hochgiftig und richtet bei Mensch und Umwelt beträchtlichen Schaden an: Der Riesen-Bärenklau blüht wieder.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 3.7.2017

170703_SO_Kampf gegen den Riesenbärenkla
Adobe Acrobat Dokument 202.2 KB

Die Perlen des Waldes Entdecken

Baumriesen knarren, das Blätterdach raschelt und im schattenspendenden Grün zwitschert und knackt es mal da, mal dort. Spaziergänge durch den Glarner Wald bringen Erholung gepaart mit Spannung. Besondere Stimmung verströmen dabei die unberührten Waldreservate. Mehrere Ausflug-Tipps des Naturzentrums Glarnerland führen dorthin.

gl24. 3.7.2017

170703_gl24_Die Perlen des Waldes entdec
Adobe Acrobat Dokument 210.3 KB

Wildspuren und Naturerwachen im Freiberg Kärpf

Frühmorgens ist der Tag noch jung. Diesen mit einer Wildbeobachtung zu starten, ist ein Abenteuer der besonderen Art, welches der Freiberg Kärpf, das älteste Wildschutzgebiet in Europa, in dieser Sommersaison anbietet. Das Angebot wird von Anfang Juli bis Mitte Oktober acht Mal durchgeführt und kann ab 6 Personen auch individuell gebucht werden.

gl24. 3.7.2017

170703_gl2_Wildspuren und Naturerwachen.
Adobe Acrobat Dokument 100.2 KB
Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank