Zugang zu den Bergen nicht beschränken

Für einen freien Zugang zu den Bergen plädierte Präsident Hansueli Rhyner an der Hauptversammlung des Glarner Bergführer Verbandes ( GLBV). Zudem blickte er auf das erfolgreiche Jubiläumsjahr zurück.

gl24. 29.11.2015

151129_gl24_Zugang zu den Bergen nicht..
Adobe Acrobat Dokument 97.3 KB

Nun folgt der Rückbau in der Linthschlucht

Das Linthwasser soll in der Linthschlucht wieder frei fliessen können. Der Abbau  der dortigen Wasserfassung ist eine Kompensationsmassnahme für den Ausbau von Linth-Limmern und Muttsee zum Gigawatt-Stromspeicher. Ob aber je Touristen durch die Schlucht gehen, scheint ungewiss bis ungewollt.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 26.11.2015

151126_Nun folgt der Rückbau in der Lint
Adobe Acrobat Dokument 266.4 KB

Neues Kartenset erhältlich

Die Naturforschende Gesellschaft des Kantons Glarus (NGG) konnte am Donnerstag, 19. November, an einer gut besuchten Vernissage gleich zwei neue Publikationen präsentieren.

FRIDOLIN. 26.11.2015

151126_FR_Neues Kartenset erhältlich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Das Seminarhotel "Lihn" lädt zur Kunstvernissage ein


GLARNERWOCHE. 25.11.2015

151125_glw_Das Seminarhotel Lihn lädt zu
Adobe Acrobat Dokument 935.2 KB

"Ich weiss nicht, wie wir noch mehr arbeiten könnten"

Der Bundesrat will in den nächsten sechs Jahren über 800 Millionen Franken bei den Schweizer Bauern sparen. Diese wollen das mit einer Gross-Demo in Bern verhindern - darunter eine Carladung Glarner Bauern.  " Für einige von uns ist das eine Existenzfrage", sagt der Glarner Bauernpräsident Fritz Waldvogel.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 24.11.2015

151124_SO_Ich weiss nicht, wie wir noch
Adobe Acrobat Dokument 313.4 KB

Bild des Tages

30 Naturschönheiten auf Karte

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 20.11.2015


151121_SO_Bild des Tages, 30 Naturschönh
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Jäger wehren sich vehement gegen mehr Wildschutzgebiete

Die Jäger kämpfen gegen den Plan, weitere Wildschongebiete für die Jagd zu sperren. Der Kanton schiesse wortwörtlich über das Ziel hinaus, und es bestehe kein öffentliches Interesse, sagen die Jäger: Der Kanton Graubünden, auf dessen Vorbild das Konzept beruhe, rudere bereits wieder zurück.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 20.11.2015

151120_SO_Jäger wehren sich vehement....
Adobe Acrobat Dokument 171.1 KB

"Gut, gibt`s die Schweizer Bauern"

Vier Referate wurden an der Infoveranstaltung des Glarner Bauernverbandes (BVGL) am Donnerstagabend, 12. November, im "GH"-Saal gehalten: erstens über Versicherungen für die bäuerlichen Betriebe, dann über Lock- und hofposten und zum dritten mit zwei Gastrednern aus Buchs SG über das Thema  Grossraubtiere. Gut 30 Bauern waren anwesend, die von Präsident Fritz Waldvogel begrüsst wurden.

FRIDOLIN. 19.11.2015

151119_FR_Gut , gibt`s die Schweizer Bau
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Neue Schiefer- und Regionalprodukte


GLARNERWOCHE. SUED. 18.11.2015

151118_glw_sued_Neue Schiefer- und Regio
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Lebensgefahr auf der Weide

Der warme Herbst sorgt für Opfer auf hiesigen Kuhweiden.  Kühe geraten wegen Blähungen in Lebensgefahr. Manche verenden qualvoll. In den letzten Wochen stieg die Zahl massiv an: Bisher sind 45 Fälle bekannt.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ. AUSGABE GLARUS. 17.11.2015

151117_SO_Lebensgefahr auf der Weide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 264.3 KB

Die Linthsanierung schliesst mit einer schwarzen Null ab.

Das Linthwerk legt bei der Schlussabrechnung für das Projekt

"Hochwasserschutz Linth 2000" eine Punktelandung hin. Die Sanierung von Escher-und Linthkanal  kostete exakt 126 990 105 Franken oder 9895 Franken weniger als der gewährte Kredit.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 13.11.2015

151113_SO_Die Linthsanierung schliesst.
Adobe Acrobat Dokument 185.7 KB

Referat über die Mehlschwalbe

Am Donnerstag, 5. November, fand die 93. Hauptversammlung des  Glarner Natur-und Vogelschutzvereines (GNV) im Hotel Glarnerhof statt.

FRIDOLIN. 12.11.2015

151112_Referat über die Mehlschwalben.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Kuh, Kalb, Huhn - Eier, los!


GLARNERWOCHE . 11.11.2015

151111_Kuh, Kalb, Huhn- Eier, los...pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Bei den schönsten Museen dabei

Der Landesplattenberg Engi gehört nun zu den 50 schönsten Museen der Schweiz.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 10.11.2015

151110_SO_Bei den schönsten Museen dabei
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Kunstaustellung Albert Schmidt

Unter dem Titel "Winterlicht uns Sommerflug" sind vom Freitag , 6.November 2015, bis Samstag, 30. April 2016, im Seminarhotel Lihn in Filzbach die Bilder aus den Glarner Bergen von Albert Schmidt zu sehen.

FRIDOLIN. 5.11.2015

151105_FR_Kunstausstellung Albert Schmid
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Die Sonne scheint durch das Mürtschenloch

Die Tage werden kürzer, dies bemerkt man nicht nur am tieferen Sonnenstand, sondern auch daran, dass sich die Sonne immer mehr dem Mürtschenloch  nähert und das alljährliche Naturereignis kurz bevor steht, denn darauf kann man sich verlassen, es kommt immer wieder.

gl24. 4.11.2015

151104_gl24_Die Sonne scheint durchs Mür
Adobe Acrobat Dokument 73.9 KB

Winterfahrplan der Aeugstenbahn


GLARNERWOCHE. GLARUS .4.11.2015

151104_glw_Glarus_Winterfahrplan der Aeu
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Nationaler Workshop "GEOLogisch" in der Welterberegion

Ein Workshop mit dem klingenden Namen "GEOLogisch" fand kürzlich rund um Sargans statt. Rund 30 Pädagogen und Naturwissenschaftler aus der ganzen Schweiz trafen sich zum vielseitigen Weiterbildungskurs, der durch den Verein Erlebnis Geologie organisiert wurde. Im Zentrum stand das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona.

gl24. 3.11.2015

151103_gl24_Nationaler Workshop-GEOLogis
Adobe Acrobat Dokument 120.2 KB
Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank