Verjüngen - damit der Wald uns weiterhin schützt

Bei prächtigem Wetter geht der kantonale Waldtag über die Bühne. An die 120 Gäste  lassen sich am Samstag  über die Entstehungsgeschichte und Funktion des Schutzwaldes im Gebiet Meissenwald in Elm informieren.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 31.8.2015

150831_SO_Verjüngen-damit der Wald uns w
Adobe Acrobat Dokument 335.3 KB

Welterbe Sardona an der Expo Milano

Die Weltausstellung in Milano erwartet bis im Oktober rund 20 Millionen Gäste. Bis zur halben Ausstellungszeit wurden bereits mehr als 10 Millionen Besucher gemeldet. Im Schweizer Pavillon macht eine eindrückliche Installation auf die Naturschönheiten der Schweiz und der Welterbe-Kantone Graubünden, St.Gallen und Glarus aufmerksam. Mit dabei ist auch die Tektonikarena Sardona.

gl24. 28.8.2015

150828_gl24_Welterbe Sardona an der Expo
Adobe Acrobat Dokument 99.4 KB

Problempflanzen bevölkern Wochenmarkt

Am Samstag, 29. August, wird der Wochenmarkt Glarus von  Problempflanzen heimgesucht. Aber es bleibt alles unter Kontrolle. Denn die Pflanzen sind Teil einer Standaktion zum Thema "Invasive Neophyten".

FRIDOLIN. 27.8.2015

150827_FR_Problempflanzen bevölkern Woch
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Drei Schlösslizwerge räumen den Wald auf


GLARNERWOCHE. 26.8.2015

150826_glw_Drei Schlösslizwerge räumen d
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Problempflanzen bevölkern den Wochenmarkt

Am Samstag, 29. August, wird der Wochenmarkt Glarus von Problempflanzen heimgesucht. Aber es bleibt alles unter Kontrolle. Denn die Pflanzen sind Teil einer Standaktion zum Thema Invasive Neophyten.

GLARNERWOCHE. 26.8.2015 

150826_glw_Problempflanzen bevölkern den
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Wald, Wurst und Wanderlust

Am Samstag, 29. August, ist kantonaler Waldtag. Die Abteilung Wald und Naturgefahren lädt die Glarner Bevölkerung ein, das Wirken der Förster im 100-jährigen Verbauungs-und Aufforstungsgebiet Meissenwald hoch über Elm zu begleiten.

GLARNERWOCHE. 26.8.2015

150826_glw_Wald,Wurst und Wanderlust.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Fischer feiern mit Chnusperli und Fliegen

Fischer  lieben nicht nur die Ruhe: Am Samstag laden sie ein zum Fest in der Fischbrutanstalt "Mettlen" zwischen  Netstal und Näfels.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 25.8.2015

150825_SO_Fischer feiern mit Chnusperli
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Problempflanzen bevölkern den Wochenmarkt

Am Samstag, 29. August 2015, wird der  Wochenmarkt Glarus von Problempflanzen heimgesucht. Aber es bleibt alles unter Kontrolle. Denn die Pflanzen sind Teil einer Standaktion zum Thema "Invasive Neophyten".

gL24. 25.8.2015

150824_gl24_Problempflanzen bevölkern de
Adobe Acrobat Dokument 135.5 KB

Wochenmarkt warnt vor  Neophyten

 

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.22.8.2015

150822_SO_Wochenmarkt warnt vor Neophyte
Adobe Acrobat Dokument 820.6 KB

Bodentiere eingezogen

Die zweite der drei Kleinausstellungen des naturzentrums glarnerland im UNO-Jahr des Bodens 2015 widmet sich der geheimnisvollen Welt der Bodenlebewesen und deren Bedeutung für uns Menschen. Sie kann ab sofort besichtigt werden und dauert bis Ende November 2015.

FRIDOLIN. 20.8.2015

150820_FR_Bodentiere eingezogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Faszination Pilze hautnah erleben

Eine weitere, viel beachtete Veranstaltung im Kanton Glarus wirft ihre Schatten voraus !

FRIDOLIN. 20.8.2015

150820_FR_Faszination Pilze hautnah erle
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Sommerzeit ist Wespenzeit

Wenn Nützlinge zu Lästlingen werden.

GLARNERWOCHE. 19.8.2015

150819_glw_Sommerzeit ist Wespenzeit_1.p
Adobe Acrobat Dokument 149.8 KB
150819_glw_Sommerzeit ist Wespenzeit_2 (
Adobe Acrobat Dokument 268.5 KB

Naturzentrum zeigt Ausstellung über Bodentiere

Derzeit werden im Naturzentrum Glarnerland in einer Ausstellung verschiedenste Lebewesen in der Erde unter die Lupe genommen.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ. AUSGABE GLARUS. 19.8.2015

150819_SO_Naturzentrum zeigt Ausstellung
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Im Naturzentrum sind Bodentiere eingezogen

Die zweite der drei Kleinausstellungen des Naturzentrums Glarnerland im UNO-Jahr des Bodens 2015 widmet sich der geheimnisvollen Welt der Bodenlebewesen und deren Bedeutung für uns  Menschen. Sie kann ab sofort besichtigt werden und dauert bis Ende November 2015.

gl24. 18.8.2015

150818_gl24_Im Naturzentrum sind Bodenti
Adobe Acrobat Dokument 171.2 KB

Marderhunde und andere Exoten

Marderhunde, Waschbären, Grauhörnchen und Seefrosch, alles Neozoen. Die Tiere sind bei uns nicht heimisch, könnten es aber bald sein.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 14.8.2015

150814_SO_Marderhunde und andere Exoten.
Adobe Acrobat Dokument 444.6 KB

Spenden Sie eine Biene


DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 12.8.2015

150812_glw_Spenden Sie eine Biene.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Ein spezieller Tag  für alle jünger Petris

Ein grosses Ereignis wirft seine Schatten voraus! Am Samstag, 29. August, feiern alle Berufsfischer und Hobbyfischer in der Schweiz den "Schweizerischen Tag der Fischerei".


Ein spezieller Tag für alle Jünger Petris

Ein grosses Ereignis wirft seine Schatten voraus! Am Samstag, 29. August, feiern alle Berufsfischer und Hobbyfischer in der Schweiz den "Schweizerischen Tag der Fischerei".

FRIDOLIN. 6.8.2015

150806_FR_Ein spezieller Tag für alle Jü
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Naturschutz im Hänggelgiessen wird nicht durchgesetzt

Der Hänggelgiessen in Schänis ist ein beliebtes Ziel für Badende und "Böötler". Doch die Freizeittouristen dringen dabei ins Naturschutzgebiet ein und hindern seltene Vögel am Brüten. Das Problem wird von den Verantwortlichen auf die lange Bank geschoben.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ. AUSGABE GLARUS. 5.8.2015

150805_Naturschutz im Hänggelgiessen wir
Adobe Acrobat Dokument 268.5 KB

Den Bienen auf der Spur

Seit fünf jahren gibt es den rund zwei Kilometer langen Bienenlehrpfad am Fusse des Wiggis. Er ist von Ostern bis Mitte Oktober geöffnet. Im Winter werden die Schautafeln mit Blachen geschützt.

GLARNERWOCHE. 5.8.2015

150805_glw_Den Bienen auf der Spur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 180.6 KB

Warnungen und Pläne bei Mutterkuh - Herden

Nach einem tödlichen Unfall in Laax gehen auch die Glarner über die Bücher. Vorsichtig sein und an kritischen Orten abzäunen, schlagen die Betroffenen vor.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 5.8.2015

150805_SO_Warnungen und Pläne bei Mutter
Adobe Acrobat Dokument 312.2 KB

Mais an der Grenze des Glarnerlands

kürzlich hat der Verein Linthmais das Kochbuch "Mais in der Küche"  herausgebracht. Aber was ist Lintmais überhaupt? Das Glarner Vorstandsmitglied Barbara Strimer und Präsident  Christian Bruhin geben Auskunft.

GLARNERWOCHE. 5.8.2015

150805_glw_Mais an der Grenze des Glarne
Adobe Acrobat Dokument 146.8 KB

Passmarkt auf dem Oberalp mit Glarner Spezialitäten

Zwischen Juli und September findet jeden Sonntag auf einer der Passhöhen Gotthard, Oberalp, Lukmanier und Klausen ein Spezialitäten-Markt statt. Am letzten Sonntag verkaufte die Glarona ihren zertifizierten Glarner Alpkäse aop.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.5.8.2015

150805_SO_Passmarkt mit Glarner Speziali
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB
Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank