Teils eigenbrötlerische Bauern mit starken Familienbanden

Engagierte Jungbauern und tolle Produkte - dafür aber wenig Zusammenarbeit und kaum Eigeninitiative. zum Abschluss des Uno-Jahres der bäuerlichen Betriebe ging es bei einem Podium darum, wie man heute die Bauern sieht.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 29.11.2014

141129_SO_Teils eigenbrötlerische Bauern
Adobe Acrobat Dokument 332.1 KB

Tektonikarena Sardona blickt auf eine positive Saison zurück

In der Tektonikarena Sardona sind im Sommer mehr Angebote von Geoguides gebucht worden. In einigen Hütten stieg die Anzahl an Übernachtungen. Und die Zusammenarbeit mit den Tourismusorganisationen konnte intensiviert werden.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 27.11.2014

141127_SO_Tektonikarena Sardona blickt a
Adobe Acrobat Dokument 273.3 KB

"Fridlizünder" - eine zündende Idee

Die Energiefachstelle des Kantons Glarus und AVOI haben den "Fridlizünder" lanciert. Mit ihm kann das Holz im Cheminées und Kachelofen fachgerecht und schonend für die Umwelt angezündet werden.

gl24. 27.11.2014

141127_gl24_Fridlizünder........pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.8 KB

Wettbewerb zeigt "wie wir die Bauern sehen"

das UNO-Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe im Kanton Glarus wird mit einem Podium in Glarus beendet. dessen  Ausgangspunkt bildet der Wettbewerb " Wie wir die Bauern sehen.

141125_SO_Wettbewerb zeigt-wie wir die B
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Podium " Wie wir die Bauern sehen" 

Zum Abschluss des UNO-Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe im Kanton Glarus findet am Donnerstag, 27. November, im "Bahnhofbuffet" Glarus ein öffentliches Podium zur Landwirtschaft statt. Ausgangspunkt dafür bildet der Wettbewerb "Wie wir die Bauern sehen".

gl24. 23.11.2014

141123_gl24_Podium.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.8 KB

Podium " Wie wir die Bauern sehen"

zum Abschluss de UNO-Jahrs der bäuerlichen Familienbetriebe im Kanton Glarus findet am Donnerstag, 27. November, im "Bahnhofsbuffet", Glarus , ein öffentliches Podium statt. Ausgangspunkt dafür bildet der Wettbewerb "Wie wir die Bauern sehen".

GLARNERWOCHE. 19.11.2014

141119_glw_Podium- Wie wir die Bauern se
Adobe Acrobat Dokument 575.9 KB

Tödliche Unfälle vermeiden und Katzen kastrieren lassen

Güllegruben sollen regelmässig kontrolliert werden. Während der Glarner Bauernverband darüber informiert hat, plädiert der Tierschutzverein für die Kastration von Katzen.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 15.11.2014

141115_SO_Tödliche Unfälle vermeiden und
Adobe Acrobat Dokument 249.4 KB

Der Wildtierkalender - Ihr Begleiter durchs ganze Jahr

Rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit ist er da: der neue Wildtierkalender von Marco Banzer. Und dieses Jahr ist es ein ganz besonderer!

gL24. 15.11.2014

141115_gl24_Der Wildtierkalender....pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.5 KB

Sulzbödeler -Treff: Filmstars am Heuteilhang!

Letzten Samstag, 8. November 2014, fanden sich im bis auf den letzten Platz besetzten Bohlensaal des Tolderhauses wohl 100 Sulzbödelerinnen und Sulzbödeler und Zugewandte zu ihrem Treff. Im Mittelpunkt standen die Dokumentarfilme aus früheren und heutigen Zeiten, die Manfred Hausmann präsentierte. Es wurde mit dem "goldigä Gärbihund" geehrt.

141115_gl24_Sulzbödeler-Treff-Filmstars
Adobe Acrobat Dokument 85.5 KB

Zwei neue Ehrenmitglieder erkoren

An der 93. Hauptversammlung des Glarner Natur- und Vogelschutzvereins im Hotel Glarnerhof in Glarus wurden Jakob Marti aus Nidfurn und Steve Nann aus Niederurnen zu Ehrenmitgliedern ernannt. Zudem genehmigte die Versammlung 10000 Franken für das Projekt "Ein Schwalbenhotel für jede Gemeinde".

FRIDOLIN. 13.11. 2014

141113_FR_Zwei neue Ehrenmitglieder erko
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Manchmal geht es blutig zu und her

Zusammen mit seiner Frau Elsbeth betreut Carlo Wetli eine Auffangstation für Greifvögel. Er päppelt verletzte, vergiftete oder durchnässte Tiere auf und wildert sie danach wieder aus.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. SCHWEIZ AM SONNTAG. 9.11.2014

141109_SO_Manchmal geht es blutig zu und
Adobe Acrobat Dokument 279.5 KB

Buch über die Fische im Kanton Glarus erschienen

Fische gelten gemeinhin als eher heimliche und scheue Tiere, sie in Gewässern zu beobachten und deren Art zu bestimmen, ist schwierig. Mit der Herausgabe des Buches " Die Fische im Kanton Glarus" hat der Kantonale Fischereiaufseher, Andreas Zbinden, nun erstmalig eine Publikation erstellt, welche die Verbreitungsgebiete der verschiedenen Fischarten in unserem Kanton aufzeigt.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 6.11.2014

141106_FR_Buch über die Fische im Kanton
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Zwei  Glarner Gletscher sind seit 2013 grösser

Coole News: gleich zwei Glarner Gletscher haben im vergangenen Jahr an länge zugelegt: der bekannte Glärnischfirn um 3,9 und der kleine Sulzfirn um 3 Meter.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 6.11.2014

141106_SO_Zwei Glarner Gletscher sind se
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Die Sonne scheint durchs Mürtschenloch

Nicht nur am Turnerchränzli "Kerenzli" in der Mehrzweckhalle Mühlehorn schien die Sonne durch das Mürtschenloch auf den Kirchturm.

gl24. 6.11.2014

141106_gl24_Die Sonne scheint durchs Mür
Adobe Acrobat Dokument 83.3 KB

Die Glarner Messe bietet das Welterbe zum Anfassen

Gestern ist die Glarner Messe zu Ende gegangen. Als Sondergast brachte die Tektonikarena Sardona den Besuchern das  Weltnaturerbe näher.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS, 3.11.2014

141103_SO_Die Glarner Messe bietet das W
Adobe Acrobat Dokument 329.3 KB
Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank