" Schlösslizwerge" erleben den Herbstwald

Nach einem tollen Start im August stellt sich die Waldspielgruppe Schlösslizwerge in Niederurnen langsam auf den bunten Herbst ein. An  der frischen Luft können die Kinder jeweils am Freitag die Geheimnisse der Natur erkunden.

FRIDOLIN. 24.10.2013

 

131024_FR_Schlösslizwerge erleben den He
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Einsatz für "Saubere Ufer am Obersee"

Alljährlich säubern ein paar "Obersee"-Fischer am ersten Samstag im Oktober den Rundweg und die Umgebung des idyllischen Bergsees. Heuer haben sie bei der "Obersee"-Butzetä Stauden und Gestrüpp zurückgeschnitten, aber auch wieder Abfall eingesammelt.

FRIDOLIN.17.10. 2013

131017_FR_Einsatz für saubere Ufer am Ob
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Multitalent-Luft geschnuppert

Im Wald oberhalb Oberurnen wurde letzten Samstag die kantonale Waldplanung 2014 vorgestellt. Die Teilnehmer erfuhren drinnen und draussen bei drei Info-Posten, dass der glarner Wald weit mehr als Erholungsraum und seine Pflege darum von grösster Bedeutung ist.

FRIDOLIN.17.10.2013

131017_FR_Multitalent-Luft geschnuppert.
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Kleine Raupe mit grossem Appetit

Wo im Sommer noch dekorative Hecken Vorgärten zierten, stehen jetzt nur noch braune Büsche. Schuld daran hat der Buchsbaumzünsler.

GLARNERWOCHE.16.10.2013

 

131016_glw_Kleine Raupe mit grossem App
Adobe Acrobat Dokument 175.0 KB
131016_glw_Kleine Raupe..._2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.3 KB
131016_glw_Kleine Raupe..._3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.1 KB

Kanadische Wasserpest bereitet Sorgen

 

GLARNERWOCHE, NORD. 16.10.2013

131016_glw_nord_Kanadische Wasserpest...
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Guter Start ins Waldspielgruppen-Jahr

Ein schönes Grüppchen von Zehn Kindern besucht im Moment die Waldspielgruppe - vom Chliitaler Familienchreis - im Grütschwald in Engi

131016_SO_Guter Start ins Waldspielgrupp
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Den Wald in Oberurnen als Glarner Multitalent entdeckt

Rund 20 Personen haben sich am Samstag am Anlass beteiligt, den die Abteilung Wald und Naturgefahren organisiert hatte. Dabei ging es um den Glarner Wald in Oberurnen, der mehrere wichtige Funktionen erfüllt.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 14.10.2013

131014_SO_Den Wald in Oberurnen als Glar
Adobe Acrobat Dokument 1'018.3 KB

Den Käserei-Gegnern geht es um die Kosten des Projekts

Die geplanten Käsereien im Oberseetal seien viel zu teuer, argumentieren die Gegner des Projekts. Den hohen Kosten stehe ein zu kleiner Nutzen gegenüber. Das letzte Wort hat die Gemeindeversammlung.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 14.10.2013

131014_SO_Den Käserei-Gegnern geht es um
Adobe Acrobat Dokument 381.5 KB

Sie sehen mit den Ohren und sprechen mit der Nase

25 Kinder lernten in Niederurnen viel Faszinierendes über Fledermäuse. Organisiert wurde diese Exkursion vom Panda-Club des WWF Schweiz und vom WWF Glarus.

gl24. 14.10.2013

131014_gl24_Sie sehen mit den Ohren.....
Adobe Acrobat Dokument 57.0 KB

Unterwegs im Tal der Naturschätze

Das Mürtschental ist ein Naturjuwel im Gebirge. Wer die spannende Berglandschaft in der Herbstferienzeit entdecken und erwandern möchte, findet im neuen Ausflugtipp des Naturzentrums Glarnerland alle wichtigen infos und vielfältige Beobachtungstipps zur dortigen Natur.

FRIDOLIN.10.10.2013

131010_FR_Unterwegs im Tal der Naturschä
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Wildnis-Survivals-Weekend

Die Jugendarbeit Glarus nord bietet während den kommenden Herbstferien zwei spannende Wildnis-survivals-Weekends in der Natur des Glarnerlansds an. Das Angebot richtet sich an alle jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren. Die Natur mit neuen Augen entdecken sowie mit Fun und Freude erleben.

FRIDOLIN. 10.10. 2013

131010_FR_Wildnis Survivals-Weekends.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Da staunen die Thailänder

Journalisten aus Thailand besuchten kürzlich das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona. Dabei erfuhren sie auch viel über die Entstehung der alpinen Gebirge auf ihrem Kontinent.

FRIDOLIN. 10.10.2013

131010_FR_Da staunen die Thailänder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Ein Segen für das Glarnerland - Die Alpwirtschaft

 

FRIDOLIN.10.10.2013

131010_FR_Ein Segen für das Glarnerland-
Adobe Acrobat Dokument 9.5 MB

Waldplanung vor Ort erfahren

Am Samstag, 12.Oktober, wird die Kantonale Waldplanung der Öffentlichkeit näher gebracht. Führungen im Wald von Glarus Nord zeigen auf, wie der Wald bewirtschaftet wird, damit er den vielfältigen Ansprüchen der Galrner Bevölkerung und der Waldbesitzer gerecht werden kann.

FRIDOLIN. 10.10.2013

131010_FR_Waldplanung vor Ort erfahren.p
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

Unterwegs im Tal der Naturschätze

 

GLARNERWOCHE. 9.10.2013

131009_glw_Unterwegs im Tal der Natursch
Adobe Acrobat Dokument 847.6 KB

Wanderung im Wildschutzgebiet Schilt

Herzlichen Gratualation zum ausführlicehn Bericht in der "Südostschweiz" vom  3. Oktober 2013, welcher in zusammenarbeit vom Verein Glarner Wanderwege und der "Südostschweiz" erschien (kleines Bild).

131009_SO_Wanderung im Wildschutzgebiet.
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Sie sehen mit den Ohren und sprechen mit der Nase

25 Kinder lernten am vergangenen Freitagabend in Niederurnen viel Faszunierendes über Fledermäuse. Organisiert wurde diese Exkursion vom Panda-Club des WWF Schweiz und vom WWF Glarus.

GLARNERWOCHE. NORD. 9.10.2013

131009_glw_nord_Sie sehen mit den Ohren
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Noch mehr Tierskulpturen im Täli

 

GLARNERWOCHE, NORD. 9.10.2013

131009_glw_nord_Noch mehr Tierskulpturen
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Unterwegs im Tal der Naturschätze

Das Mürtschental ist ein Naturjuwel im Gebirge.Wer die spannende Berglandschaft in der Herbstferienzeit entdecken und erwandern möchte, findet im neuen Ausflug-Tipp des Naturzentrums Glarnerland alle wichtigen Infos und vielfältige Beobachtungstipps zur dortigen Natur.

gl24. 6.10.2013

131006_gl24_Unterwegs imTal der Natursch
Adobe Acrobat Dokument 81.1 KB

Mit Ohren sehen und der Nase sprechen

Der WWF führt kinder in die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse ein.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 5.10.2013

131005_SO_Mit Ohren sehen und der Nase s
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Wandertipp vom Naturzentrum Glarnerland

Dasd Naturzentrum Glarnerland empfiehlt eine Wanderung in das Mürtschental. Auf dieser können unter anderem Bergseen, Moore und ein Arvenwald bewundert werden.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 4.10.2013

131004_SO_Wandertipp vom Naturzentrum Gl
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

400 Millionen Jahre Erdgeschichte

Vom Donnerstag, 19., bis Samstag, 21. September, versammelten sich 23 Geo-Guides Sardona, Bergführer und Wanderleiter aus derganzen schweiz oberhalb Linthals, um ihr geologisches Wissen über die Erdgeschichte im Geopark und dem Unesco-Welterbe Tektonikarena Sardona zu festigen und zu vertiefen.

FRIDOLIN. 3.10.2013

131003_FR_400 Millionen Jahre Erdgeschic
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

"Bachbutzetä"

Bei idealen äusseren Bedingungen wurde die traditionelle " Bachbutzetä" durchgeführt. dieses Jahr war der Rütelibach dran, vom "Tschingel" an abwärts.

FRIDOLIN. 3.10.2013

131003_FR_Bachbutzetä.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Wanderung im Wildschutzgebiet Schilt

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 3.10.2013

131003_SO_Wanderung im Wildschutzgebiet.
Adobe Acrobat Dokument 866.0 KB

Im Glarnerland das Überleben üben

Während den herbstferien bietet die Jugendarbeit Glarus Nord zwei Wildnis-Survival-Weekends in der natur des Glarnerlandes an. Das angebot richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 3.10.2013

131003_SO_Im Glarnerland das Ueberleben
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Bei der "Bachbutzetä" des Rütelibachs kommt Wohlstandsmüll zum Vorschein

Der Rütelibach ist jetzt wieder sauber. Der Fischverein Mollis führte mit vielen Helfern eine "bachbutzetä" durch - und fand auch viel Müll.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 3.10.2013

131003_SO_Bei der Bachbutzetä des Rüteli
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Mürtschental wird zum Waldreservat

Der Gemeinderat Glarus Nord beschliesst, in den Gebieten Mürtschental, Schwämmliwald-Rietlibüel und Steinalpli 210 Hektaren Wald als Totalreservat zu schützen.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 2.10.2013

131002_SO_Mürtschental wird zum Waldrese
Adobe Acrobat Dokument 809.0 KB

Wanderweg Klöntal

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.2.10.2013

131002_SO_Wanderweg Klöntal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Zoff um die Natur an der Linth

Wildtierbiologe Klaus Robin fordert mehr Natuschutz an der renaturierten Linth. Ranger sollen nun nach dem Rechten sehen. Linth- Ingenieur Markus Jud zeigt sich interessiert.

SUEDOSTSCHWEIZ, AUSGABE GLARUS. 30.9.2013

130930_SO_Zoff um die Natur an der Linth
Adobe Acrobat Dokument 195.7 KB

Gelungener Pilztag in Braunwald

Es muss ja nicht immer Wild sein, auch über Pilze lässt sich einiges erfahren. So geschehen auf dem Grotzenbüel.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 30.9.2013

130930_SO_Gelungener Pilztag in Braunwal
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Gemeinsam gegen Neophyten

Im Kampf gegen invasive Neophyten haben der WWF Glarus und die GLKB zusammengespannt. Bankangestellte leisteten kürzlich am Escherkanal vollen Einsatz.

FRIDOLIN. 26.9.2013

130926_FR_Gemeinsam gegen Neophyten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Tektonikarena Sardona

 

STEINI. JUGENDMAGAZIN PRO NATURA.SEPTEMBER 2013

130926_STEINI_Tektonikarena Sardona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Gelungene Pilztage abgehalten

Es muss nicht immer Wild sein, auch über Pilze lässt sich einiges erfahren. So geschehen in Braunwald auf dem Grotzenbühl am Wochenende des 21./22. September, wo 200 Sorten Schweizer Pilze ausgestellt wurden.

FRIDOLIN. 26.9.2013

130926_FR_Gelungene Pilztage abgehalten.
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Glarner Kantonalbank packt das Übel an der Wurzel

Glarner Kantonalbank und WWF Glarus engagieren sich im Kampf gegen invasive Neophyten.

GLARNERWOCHE. 25.9.2013

130925_glw_Glarner Kantonalbank packt da
Adobe Acrobat Dokument 217.8 KB

Wandertipp

Schabziger Höhenweg

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 21.9.2013

130921_SO_Wandertipp Schabziger Höhenweg
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Parlament soll Weichen für Käsereien im Oberseetal stellen

In Glarus Nord muss für die Verwertung der Alpmilch eine Lösung gefunden werden. Eine Arbeitsgruppe hat dafür vier Varianten erarbeitet. Die wirtschaftlichste davon unterbreitet der Gemeinderat nun dem Parlament.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 19.9.2013

130919_Parlament soll Weichen für Käsere
Adobe Acrobat Dokument 225.5 KB

Glarner Kantonalbank packt das Übel bei der Wurzel

Glarner  Kantonalbank uns WWF Glarus engagieren sich im kampf gegen invasive Neophyten.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 19.9.2013

130919_SO-Glarner Kantonalbank packt das
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Das Sofa der Waldspiegruppe erneuert

 

GLARNERWOCHE.GLARUS.18.9.2013

130918_glw_glarus_Das Sofa der Waldspiel
Adobe Acrobat Dokument 205.2 KB

Wandertipp

Auf welchem Boden stehen wir?

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.14.9.2013

130914_SO_Wandertipp Auf welchem Boden s
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Faszinierende Einblicke dank einer neuartigen Wanderkarte

in Zusammenarbeit mit dem UNesco-Welterbe Tektonikarena Sardona hat Swisstopo eine neuartige Wander- und Geologiekarte entwickelt. Sie ist gestern vorgestellt worden.

130913_SO_Faszinierende Einblicke dank e
Adobe Acrobat Dokument 443.4 KB

Das Schulbuch im Hosensack

Der Glarner Reallehrer Andres Streiff entwickelt Apps, mit denen Schüler ihren Stoff auf dem Handy pauken können.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.13.9.2013

130913_SO_Das Schulbuch im Hosensack.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

Blau-violette Kartoffeln zeugen auch von Vielfalt und Qualität

Blau-violette Kartoffeln und Ochsenherztomaten sind das Ergebnis samenfester Sorten. Der Verein Bienenschule Schweiz und der Naturgärtner Boris Juraubek setzen sich im Glarnerland dafür ein.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 12.9.2013

130912_SO_Blau-violette Kartoffeln zeuge
Adobe Acrobat Dokument 563.3 KB

Neue Wander- und Geologiekarte zum UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona.

In Zusammenarbeit mit dem UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona hat swisstopo eine neuartige Wanderkarte entwickelt.Die Karte zeigt und beschreibt Aussichtspunkte, von denen aus die einzigartigen Landschaften und geologischen Aspekte der Tektonikarena Sardona beobachtet werden können. Diese spezielle Karte sowie deren Entwicklung stellt sowohl für swisstopo als auch für das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona ein Meilenstein dar. Die Vorstellung dieses neuen wichtigen Printproduktes fand im Welterbe-Besucherzentrum Glarnerland in Glarus statt.

gl24.12.9.2013

130912_gl24_Neue Wander- und Geologiekar
Adobe Acrobat Dokument 88.6 KB

Weiterbildung für neue Agrarpolitik

Der Glarner Regierungsratbewilligt 47400 Franken für die Schulung von Bäuerinnen und Bauern, damit sie die Verluste durch die neue Agrarpolitik 2014 bis 2017 auffangen können.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.12.9.2013

130912_FR_Weiterbildung für neue Agrarpo
Adobe Acrobat Dokument 937.1 KB

Eltern kämpfen für den Waldkindergarten

Die Gemeinde Glarus Nord muss sparen. Eines ihrer ersten Opfer ist der Waldkindergarten in Bilten. Doch die betroffenen Eltern wollen das nicht einfach so hinnehmnen. Sie organisieren sich gegen die Schliessung.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ. AUSGABE GLARUS. 11.9.2013

 

130911_SO_Eltern kämpfen für den Waldkin
Adobe Acrobat Dokument 360.8 KB

Ein kleiner Vogel, der gut tauchen kann

Die Wasseramsel ist im Glarenrland heimisch - gut 30 dieser vögel sind in den letzten Wochen gesichtet worden

DIE SUEOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS,SCHWEIZ AM SONNTAG.8.9.2013

130908_SO_Ein kleiner Vogel der gut tauc
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

"Augen auf für Wasservögel"

Im Mai rief das Naturzentrum Glarnerlandauf, Beobachtungen von Wasseramseln und weiteren Wasservögeln zu melden. im Weltwasserjahr 2013 kann die bevölkerung damit eine wichtigen Beitrag zum Erfassen von deren Bestandessituation leisten.

gl24.7.9.2013

130907_gl24_Augen auf für Wasservögel.pd
Adobe Acrobat Dokument 75.0 KB

Das Linthwerk von heute

Eine abwechslungsreiche Wanderung zeigt verschiedene Gesichter

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.6.9.2013

130906_SO_Das Linthwerk von heute.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Ein neuer Burgenweg offenbart die Geschichte des Mittelalters

Der historische Verein weiht morgen den Burgenweg und die Feuerstelle der Burg Sola ein. kInder und Erwachsene sind dazu eingeladen.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS. 6.9.2013

 

130906_SO_Ein neuer Burgenweg offenbart
Adobe Acrobat Dokument 577.7 KB

Schwefelquelle zu neuem Leben erweckt

Auf fünf äusserst übersichtlichen Informationsstafeln mit start beim Bahnhof bis hinauf zur Quelle erfährt der interessierte Besucher viel Wissenswertes über die Entstehung der Schwefelquelle.

FRIDOLIN. 5.9.2013

Alprodung gegen die Verbuschung

Ein Dutzend Leute folgten lezthin der Einladung von Vrene Stalder von den "Grünen Frauen Glarus" auf die Alp Mitteldurnachtal. Es galt, der alpenerle den Garaus zu machen.

FRIDOLIN.5.9.2013

130905_FR_Schwefelquelle zu neuem Leben
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Fischer sterben nicht aus!

Am Samstag, 31. August, fand der erste schweizerische Tag der Fischerei statt. In allen regionen der Schweiz wurden über 50 Veranstaltungen durchgeführt, die zeigten: Die Fischer müssen sich keine Zukunftssorgen machen. Das hobby kommt bei der jungen Generation sehr gut an.

FRIDOLIN. 5.9.2013

130905_FR_Fischer sterben nicht aus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 943.1 KB

Dynamisch leben im Chli Gäsitschachen

Auch die zweite Kleinaustellung in diesm Jahr im Naturzentrum Glarnerland dreht sich anlässlich des Weltwasserjahres um das kostbare Nass.

GLARENRWOCHE.4.9.2013

130904_glw_Dynamisch leben im Chli Gäsit
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Neuer Glarner Burgenweg wird am Samstag eröffnet

Am Kommenden Samstag, 7.September, wird auf der Burg Sola in Sool der neue Glarner Burgenweg feierlich eröffnet. Alle sind herzlich eingeladen.

GLARNERWOCHE 4.9.2013

130904_glw_süd_Neuer Glarner Burgenweg_1
Adobe Acrobat Dokument 342.4 KB
130904_glw_süd_Neuer Glarner Burgenweg_2
Adobe Acrobat Dokument 245.7 KB
130904_glw_süd_Neuer Glarner Burgenweg_3
Adobe Acrobat Dokument 274.7 KB

Fussweg zur Lochsite ist nun gebaut

 

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.2.9.2013

130902_SO_Fussweg zur Lochsite ist nun g
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

In Luchsingen sprudelt die Schwefelquelle wieder

Auf fünf übersichtlichen Informationstafel mit Start beim Bahnhof bis hinauf zur Quelle erfährt der interessierte Besucher viel Wissenswertes über die Entstehung der Schwefelquelle.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS.2.9.2013

130902_SO_In Luchsingen sprudelt die Sch
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Auch Fischen braucht Feingefühl

Der erste schweizeriesche Tag der Fischerei hat gestern stattgefunden. Der Fischereiverband Glarus führte eine Veranstaltung durch, bei der man unter anderem selbst Trockenfliehen basteln durfte.

DIE SUEDOSTSCHWEIZ,AUSGABE GLARUS,SCHWEIZ AM SONNTAG. 1.9.29013

 

130901_SO_Auch Fischen braucht Feingefü
Adobe Acrobat Dokument 206.7 KB
Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank