Naturlexikon

Kiebitz

Kiebitz auf dem Durchflug

 

Leider ist der Kiebitz im Glarnerland nur noch auf dem Zug zu beobachten. Früh im Frühling, also ab Ende Februar, kann man diesen prächtigen Watvogel bei uns entdecken. Müde vom Überqueren der Alpen, ruht sich der Kiebitz meist ein paar Tage aus und füllt seine verbrauchten Fettreserven wieder auf. Die meisten Beobachtungen werden im hintersten Glarner Grosstal gemacht. Aber auch im Sernftal ziehen Kiebitze durch. Am 2. März 2008 meldete Revierförster Ruedi Zweifel, die Anwesenheit eines Kiebitzes im Auen, Linthal, dem Glarner Natur- und Vogelschutzverein (GNV). Er beobachtete den Vogel über längere Zeit weiter. Leider wurde der Kiebitz durch Hunde gestört. Ausnahmslos jeden Frühling werden im Glarnerland Kiebitze auf dem Zug gesichtet.


Ein Porträt des Kiebitzes mit detaillierten Informationen finden Sie auf der Homepage der Vogelwarte Sempach.

 

Text: Roland Meier, Glarner Natur- und Vogelschutzverein  

Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank