Naturlexikon

Distelfalter (Cynthia cardui)

Der Distelfalter wandert bis zu 2000 km weit.                                                         Foto: Fridli Marti
Distelfalter ( Foto: F.Marti)

Erkennungsmerkmale
Gehört zur Familie der Edelfalter. Orange und schwarz gefleckte Flügel, Flügelansatz gelbbraun.

 

Flugzeit

Fliegt von Mai bis September (Oktober) in mehreren Generationen.

 

Lebensraum und Verbreitung im Glarnerland

Der Distelfalter ist ein alljährlicher Zuwanderer aus dem Süden, der vor allem auf Wiesen beobachtet werden kann. In gewissen Jahren ist eher selten zu finden, in anderen Jahren – so etwa 2003 und 2009 – flogen Schwärme aus dem Süden über die Alpen zu uns.  Als Wanderfalter ist er vom Talboden bis deutlich über 2000m ü.M. hinauf anzutreffen.

 

Besonderheiten

Die Raupe des Distelfalters lebt einzeln, eingesponnen in Blättern von verschiedenen Distelarten oder auch Brennessel und Natterkopf. Allerdings scheint der Distelfalter bisher im Glarnerland nicht überwintern zu können. Bei den beobachteten Tieren handelt es sich also immer um Einwanderer aus dem Süden.

 

Weitere Informationen

- Tagfalter im Glarnerland
- Literatur und Links zum Thema Tagfalter und Schmetterlinge
 

Text: Fridli Marti, 20.4.2010  

Infostelle
Beobachtungen melden
Veranstaltungen
Gönner werden

Hauptsponsoren

Sponsor: Glarner Kantonalbank